Guten Tag, schön dass Sie uns besuchen! 
 

Alpirsbach  &  Wolfach 



 

a


abduktion

abspreizen, wegführen von der körpermitte

adduktion

hinführen zum körpermittelpunkt

achillodynie

schmerzen ungeklärter ursache am ansatz der achillessehne am fersenbein

avk arterielle verschlußkrankheit

durchblutungsstörung, plaque setzt sich in den arterien ab, hervorgerufen z.b. durch rauchen oder diabetes

arthrose

gelenkversteifung durch überbelastung oder krankheit



b


bandage

entlasten, stützen, stabilisieren verletzte oder schwache körperteile



c


calcaneus

fersenbein

coxa

hüftgelenk

crus

unterschenkel



d


dorsal

zum rücken hin gelegen z.b. fußrücken

distral

vom rumpf weg gelegen

digiti

kleinzehen



e


exostose

knochenauswuchs, gutartige knochengeschwulst

extension

strecken, streckmuskel



f


fersensporn

knochenauswuchs an der ferse, durch überbelastung entzündlich schmerzhaft

flexion

beugen, beugemuskel

femur

oberschenkel

fibula

wadenbein

fascitis plantaris

fersensporn



g


gangrän

gewebstod aufgrund ungenügender ernährung z.b. durchblutungsstörung im endstadium

genu

knie

genu valgum

x-bein

genu varum

o-bein



h


haglundferse

exostose am hinteren, oberen fersenbein

hallux

großzehe

hallux valgus

x-stellung der großzehe meistens verbunden mit einem spreizfuß

hallux rigidus

bewegungseinschränkung des großzehengrundgelenkes

hammerzehen

zehenverkrümmung meist 2. – 5. zehe, zehen wirken eingekrallt

hohlfuß

fußfehlform mit folgenden besonderheiten: das verhältnis zwischen länge und höhe ist gegenüber dem normalfuß insofern verändert, als das der fuß an höhe gewinnt und an länge abnimmt

hornhaut

schutzreaktion der haut, bei anhaltendem druck oder mechanischer reizung



k


kappilaren

haargefäße, feinste ausläufer der adern

knickfuß

fußform bei der das fersenbein nach außen weicht, starkes hervortreten des inneren knöchels

kompressionsstrümpfe

elastische strümpfe die einen dosierten druck auf die beine ausüben um den rückfluß des blutes zum herzen zu erleichtern

krampfadern

sackartig erweiterte, verlängerte, geschlängelte venen mit krankhaft veränderter wand

kontrakt




l


längsgewölbe

wölbung an der fußinnenseite, vom fersenbein bis zum 1. mittelfußköpfchen

lateral

außenseite, vom körpermittelpunkt weg

leisten

nach den maßen des fußes hergestellte form für orthopädische maßschuhe

lymphödem

erkrankung des lymphgefäßsysthems, durch störung der lymphbahnen z.b. entfernen bei krebs, op, traumen, unfällen, kann lymphflüssigkeit nicht abtransportiert werden und setzt sich im bindegewebe fest



m


medial

innenseite, zur körpermitte hin

metatarsalen

mittelfußköpfchen, an der fußsohle hinter den zehen zu tasten

mykose

sammelname für krankheiten, die durch pilze entstehen (z.b. nagelpilz)



n


nekrose

siehe gangrän

neuropathie

schädigung der feinen nervenenden, das betroffene körperteil wird gefühllos



o


ödem

krankhafte schwellung im gewebe, z.b. lymphödem

orthesen

apparate, die einen ausgleich bei geschädigter oder verlorengegangener funktion schaffen



p


parese

lähmung

patella

kniescheibe

pelotte

stütze, die auf die einlage oder in den schuh eingearbeitet wird, um das quergewölbe zu heben

plantar

fußsohlenwärts

plattfuß

fußdeformität fehlendes längsgewölbe, die fußinnenseite liegt auf dem boden auf

pronation

heben des äußeren, senken des inneren fußrandes

proximal

zum körper hin

phlebitis

venenentzündung



q


quergewölbe

wölbung, die sich zwischen den mittelfußköpfchen 1-5 spannt



r


rhagaden

schrunden, hauteinrisse

rotation

drehung, drehbewegung

ruptur

zerreißung von gefäßen, muskeln oder inneren organen



s


schaft

äußere haut des schuhes, meistens aus leder

senkfuß

das innere fußgewölbe/längsgewölbe senkt sich leicht, vorstufe zum plattfuß, meistens in verbindung mit spreizfuß

sichelfuß

betroffen sind mittelfuß und zehen die nach innen gewölbt sind, häufig tritt die fehlstellung beiderseits auf

spreizfuß

auseinanderspreizung der mittelfußköpfchen, das quergewölbe bricht ein, häufig mit schwielenbildung unter dem vorfuß meistens in verbindung mit senkfuß

supination

heben des inneren, senken des äußeren fußrandes



t


tarsalgie

schmerz an der fußwurzel

tibia

schienbein

thrombose

bildung von blutgerinseln, das die ader teilweise oder völlig verstopft



u


ulcus

geschwür



v


valgus

x-stellung, von der körpermitte weggedreht

varus

o-stellung, zur körpermitte hingedreht

varizen

siehe krampfadern

vene

adern, die zum herzen führen

venenklappen

dünne häutige taschen in den venen, die als rückschlagventil wirken und nur den blutfluß richtung herz zulassen